TRADE-IN - Lizenz Eintauschen und Gratis Apps erhalten

TRIVIT Newsletter 01/2017

  1. Rückblick PTC Forum Europe 2016
  2. BKK Bewegungsaktion
  3. TRIVIT AG Weihnachtsspende 2016
  4. Vorankündigung 25-jähriges Firmenjubiläum
  5. Creo 4.0
  6. Dassault gibt 3DExperience 2017x frei
  7. ICIDO 11.0 unterstützt Head Mounted Displays
  8. CATIA V5 Automation
  9. Effizienter, moderner Orgelbau dank PTC Creo
  10. Implementierung einer hybriden IT Struktur bei der MB Dokutec GmbH & Co. KG
  11. Neue TRIVIT Mitarbeiter

Rückblick PTC Forum Europe 2016

Rückblick PTC Forum Europe 2016Inspiration finden, Informationen aus erster Hand, neue Ansätze kennen lernen, Experten treffen und vieles mehr war am 15. November 2016 beim alljährlichen PTC Forum im ICS in Stuttgart möglich. Neuerungen, Lösungsstrategien, Visionen und Wissensaustausch sowie informative Gespräche bei zahlreichen Vorträgen und Infopunkten standen im Fokus der Veranstaltung. Wer 2016 nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen konnte, hatte zum ersten Mal die Möglichkeit, am attraktiven und interaktiven Online-Erlebnis zu partizipieren. Insbesondere lohnte sich der Besuch des TRIVIT AG Messestandes, welcher 2016 mit der beachtenswerten Live Demo, unserem CONNECTEDCAR, ein echtes Highlight war. IoT greifbar, mit unserer Lösung „IoT in a Box“ haben wir ein reales Produkt virtuell erlebbar gemacht. So wurden die IoT Boxen in einem VW XL1, also dem 1 Liter Auto, verteilt und unsere Standbesucher wurden zu einer Testrunde eingeladen. Dabei konnten die Fahrzeugdaten wie Beschleunigung, Querkräfte, Triebwerkstemperaturen aber auch der Streckenverlauf auf unserem ThingWorx Dashboard live verfolgt werden.

Wir bedanken uns für die vielen tollen Gespräche an unserem Gemeinschaftsstand und stehen Ihnen auch in Zukunft als verlässlicher Partner zur Seite.

BKK Bewegungsaktion

Teilnahme der TRIVIT AG Mitarbeiter an der Bewegungsaktion der BKK ZF&Partner

BKK BewegungsaktionAlexander Hügle heißt unser glücklicher Mitarbeiter, der bei der letzten Bewegungsaktion der BKK ZF einen Rucksack von vaude gewinnen konnte. Emanuel Männer (Geschäftsstellenleiter Weingarten) ließ es sich nicht nehmen, den Gewinn persönlich bei der TRIVIT AG zu überreichen.
Über einen Zeitraum von zwei Monaten konnten Bewegungspunkte gesammelt werden. Je mehr Bewegung in den Alltag eingebaut wurde, desto mehr Punkte durften in eine Karte eingetragen werden. Um die Motivation noch zu steigern, wurden unter allen fleißigen Teilnehmern attraktive Preise verlost.
Zusätzlich wurden in einer TRIVIT-internen Aktion die „fittesten“ TRIVITies gesucht und im Rahmen der Weihnachtsfeier ausgezeichnet.

TRIVIT AG Weihnachtsspende 2016 ging an die Radio 7 Drachenkinder

TRIVIT AG Weihnachtsspende 2016 ging an die Radio 7 DrachenkinderAls Alternative zu den Spenden der letzten Jahre, welche wir in Form von Weihnachtskarten realisierten, haben wir uns auch 2016 für eine direkte Spende entschieden.
Unsere Weihnachtsspende ging an die Radio 7 Drachenkinder. Die Radio 7 Drachenkinder sind Kinder und Jugendliche aus dem Radio 7 Sendegebiet, die durch Krankheit, Behinderung, Gewalteinwirkung, den Tod eines Familienmitglieds oder anderen schweren Schicksalsschlägen viel Leid ertragen mussten und deshalb traumatisiert sind.
Seit Gründung der Radio 7 Drachenkinder im Jahr 2005 konnten diese rund 4 Mio. Euro in über 1.000 Projekte unbürokratisch verteilen.
Auf die Spende hatten wir innerhalb unserer Weihnachtskarten, welche wir zu hunderten an unsere Kunden und Freunde versendet hatten, hingewiesen.
Wir hoffen, wir konnten die Stiftung mit unserer Spende dabei unterstützen, Kindern und Familien trotz ihres Leids eine Freude zu bereiten.

Vorankündigung 25-jähriges Firmenjubiläum der TRIVIT AG

25 Jahre des innovativen Denkens und Handelns liegen hinter uns – ein besonderer Erfolgsweg, auf welchem wir Höhen und Tiefen erlebt haben. Die Erfolge verdanken wir Ihnen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gemeinsame Ziele und Werte und die persönlichen Qualitäten des Einzelnen haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind und wofür wir in Zukunft stehen.

Deshalb möchten wir mit Ihnen diese gemeinsame 25-jährige Erfolgsgeschichte feiern. Anlass genug, unsere Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter-/innen, Bekannte und Freunde zum After Work Austausch am

Donnerstag, 29. Juni 2017 ab 16 Uhr

in unsere Geschäftsstelle Ravensburg einzuladen. Detaillierte Informationen und Einladungen folgen, reservieren Sie sich den Termin bereits heute! Wir freuen uns schon jetzt auf tolle Gespräche und Anekdoten der letzten 25 Jahre.

Creo 4.0

Creo 4.0Creo 4.0 – Die Zukunft der Produktentwicklung vom führenden Anbieter innovativer 3D-CAD-Software. Ab sofort können Sie intelligente, vernetzte Produkte entwerfen und neue Technologien wie additive Fertigung und erweiterte Realität nutzen.
Neue Funktionen in Creo 4.0

Die Welt der Produktentwicklung verändert sich durch die Einführung spannender neuer Technologien. Damit Sie die neuen Möglichkeiten ausschöpfen können, bietet Creo 4.0 bahnbrechende Funktionen für die additive Fertigung, das Internet der Dinge (IoT), die modellbasierte Definition (MBD) und erweiterte Realität (Augmented Reality, AR). Sie können nun schneller und intelligenter arbeiten, da Ihre digitalen Entwürfe mit den physischen Produkten verknüpft sind. Die Kombination überzeugt: Die neuen Tools in Creo 4.0 in Verbindung mit umfangreichen Verbesserungen an den Kernfunktionen steigern die Produktivität im Alltag.

Intelligente, Vernetzte Produktentwicklung
Mit Creo Product Insight können Sie digitale Sensoren als integrale Komponente des CAD-Modells entwerfen und über PTCs ThingWorx Plattform mit einem Produkt im Einsatz verbinden. Nun steuern Sie den Entwicklungsprozess auf Grundlage von Fakten statt Annahmen.

Additive Fertigung
Das Druckergebnis entspricht genau der Darstellung am Bildschirm. Creo 4.0 schließt die Lücke zwischen 3D-CAD und 3D-Druck.
Die additive Fertigung verändert die Produktkonstruktion, erfolgt allerdings in einem nicht verbundenen, mehrstufigen Prozess. Die Creo 4.0 Additive Manufacturing Extension löst dieses Problem, indem Sie es Ihnen ermöglicht, Ihr Produkt innerhalb einer Software zu entwerfen, zu optimieren, zu validieren und zu drucken.

• Erstellen von parametrisch gesteuerten Gitterstrukturen
• Direkte Verbindung zu Druckern von Stratasys und 3D Systems
• Verfolgen, Validieren und Verwalten von Druckaufträgen
• Direktverbindung mit Servicebüros
• Verbessertes Rapid Prototyping

Modellbasierte Definition (MBD)
Creo 4.0 beseitigt die Barrieren für eine erfolgreiche MBD-Implementierung.
Mit MBD werden sämtliche Informationen über ein Produkt in einem detaillierten, dokumentierten 3D-Modell gepflegt, auf das jeder zugreifen kann: von der technischen Entwicklung bis zum Verpackungsdesign. Dank verbesserter Workflows ist das Erstellen und Veröffentlichen der vollständigen modellbasierten Definition so einfach wie nie zuvor.

•           Höhere Produktivität
•           Bessere Konsistenz
•           Keine Fehler aufgrund von menschlichem Versagen
•           Bessere Kommunikation
•           Besseres Verständnis von Form- und Lagetoleranzen

Konstruktion, Optimierung, Validierung und Druck – alles in Creo.

Durch erweiterte Realität verschmelzen physische und digitale Welt.
In Kürze bieten wir eine native Integration zwischen Creo 4.0 und Thingworx Studio, der weltweit führenden AR-Plattform. Damit sind Sie dann in der Lage, AR-Erlebnisse Ihrer Entwürfe zu erstellen.
Das Ergebnis? Effektivere, interaktivere und überzeugendere Konstruktionsprüfungen als je zuvor.

Mehr Informationen zu PTC Creo 4.0

Dassault Systèmes gibt 3DExperience 2017x frei

Dassault Systèmes gibt 3DExperience 2017x freiDie atemberaubende, realistische Darstellung der 3D-Daten gehört sicher zu der eindrucksvollsten Neuerung in 3DExperience 2017x. Mit Hilfe der neuen STELLAR-Rendering-Engine ist es nun möglich selbst sehr große Baugruppen in höchster Performance zum Leben zu erwecken und direkt in dieser Darstellungsart zu modellieren. Mittels eines HTC Vive Headmounted Displays kann der Anwender immersiv in 3DExperience eintauchen. Für Designer ist die neue Photo-to-shape App gedacht mit der auf Basis von Fotos 3D-Modelle erzeugt werden können. Auf Knopfdruck kann ein Konstrukteur nun funktionsgetrieben (Berücksichtigung von Lasten und Bewegungen) gewichtsoptimierte, organische Bauteile erzeugen. Das hilft nicht nur Gewicht und Kosten zu sparen, es verkürzt auch erheblich die Produktentwicklungszeit.

ICIDO 11.0 – Unterstützt Head Mounted Displays

ICIDO 11.0 – Unterstützt Head Mounted DisplaysDie Möglichkeit mittels eines Headmounted Displays, wie der HTC Vive oder der Oculus Rift immersiv in virtuelle Produkte einzutauchen, gehört sicher zu den Highlights der neuen Version ICIDO 11.0 unseres Software-Partners ESI. Gerade bei komplexen Einbauuntersuchungen oder in virtuellen Trainingssimulationen ermöglicht der HMD-Einsatz ganz neue Möglichkeiten des VR-Einsatzes. Mit dem Modul IDO.ChangeManagement erkennt ICIDO automatisch, welche Komponenten einer Szene im Konstruktionsprozess verändert wurden. Diese können dann gezielt ausgetauscht werden. ICIDO-spezifische Einstellungen werden dann auf die geänderten Komponenten übertragen. Dies reduziert die Zeit für die Datenaufbereitung erheblich. Für den direkten Import von CREO-View Daten bietet ESI nun einen entsprechenden IDO.Connect Importer an.

ATIA V5 Automation

ATIA V5 AutomationDie TRIVIT AG bietet innerhalb der CATIA V5-Kurspalette eine neue 2-tägige Schulung mit dem Namen „CATIA V5 Automation“ an. Ziel des Kurses ist es, dem Teilnehmer Methoden und Werkzeuge zu vermitteln, die die Automatisierung und damit Beschleunigung der Geometrieerzeugung zum Inhalt haben. Hiermit kann der Anwender seine Effizienz signifikant erhöhen. So wird die Erstellung und Nutzung von Powercopys, Katalogen, Konstruktionstabellen und Makros behandelt. Zielgruppe dieses 2-tägigen Seminars sind Key-User und CATIA-Administratoren.

Effizienter moderner Orgelbau dank Creo

Seit Dezember 2016 werden die smarten Lösungen von Trivit auch im Orgelbau in Dillingen an der Donau eingesetzt.
 
Effizienter moderner Orgelbau dank CreoDas Orgelbau Planungsbüro Dietrich ist ein global agierendes Traditionsunternehmen, das sich auf die Planung und Herstellung von Kirchenorgeln spezialisiert hat. Die Erstellung von Orgelpfeifen ist sehr aufwändig und erfordert echte Präzisionsarbeit. Bislang hatte Orgelbaumeister Aloys Dietrich mittels 2D-System konstruiert.
Jetzt freut er sich, mit Trivit einen zuverlässigen Partner gefunden zu haben, mit dem er in die Zukunft blicken kann: Denn durch den Einsatz der 3D-Konstruktionssoftware PTC Creo ist Dietrich nun in der Lage in deutlich kürzerer Zeit mehr Orgelpfeifen in gesteigerter Qualität zu konstruieren.
In einem fünftägigen Basistraining machte sich Herr Dietrich schnell mit der einfachen Bedienung von Creo vertraut. "Ich habe mich von der Trivit AG von Anfang an sehr gut betreut gefühlt. Mir war es wichtig, eine Software zu finden, die effizient und anwendungsfreundlich ist. Mit Creo habe ich jetzt eine Lösung gefunden, die meine individuellen Bedürfnisse erfüllt."

Implementierung hybride IT Struktur bei der MB Dokutec GmbH & Co KG

Die MB Dokutec GmbH & Co KG hat zum 01.02.2017 neue Räumlichkeiten in Amtzell bezogen. Dabei hat das Unternehmen die IT Struktur vom klassischen „Inhouse-Betriebsmodel“ auf eine hybride IT Struktur umgestellt. Begünstigt hat diesen Schritt auch die Tatsache dass die MB Dokutec am bisherigen Standort in eine zentrale bestehende IT Infrastruktur eingebunden war, daher war man Überlegungen gegenüber cloudbasierten Lösungen offen.
Die TRIVIT AG als langjähriger IT Systempartner hat den Umzug IT seitig verantwortet.

Implementierung einer hybriden IT Struktur bei der MB Dokutec GmbH & Co KGFolgende Lösungen wurden daraufhin erfolgreich umgesetzt:

  • Implementierung einer Cloud-Telefonanlage von NFON
reine IP Telefone
keine klassische TK Anlage im Haus
keine langjährigen Wartungsverträge
volle Funktionalität einer TK Anlage

  • Implementierung einer cloudbasierten  IaaS (Infrastructure as a Service ) Lösung mit einem regionalen Rechenzentrumsbetreiber
Active Directory und Microsoft Exchange

  • „lokale“ Infrastruktur
NAS System (DELL Power Vault NX 3230) auf Basis Windows Storage Server 2012 R2 für die Ablage von Kundendaten
HP Switche mit „Power over Ethernet“ für die Anbindung der IP Telefone und sämtlicher Ressourcen im Netz (Clients, Server, Drucker)
Virtueller Host auf Basis VM Ware für virtuelle Maschinen
Betrieb eines Read Only Domänencontroller
CTI Lösung für  Cloud-Telefonanlage
10 Mbit SDSL auf Basis Glasfaser
VPN Kopplung ins Rechenzentrum

Wir bedanken uns für das Vertrauen unseres Kunden MB Dokutec GmbH & Co KG und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Neue Mitarbeiter

Fabian WiesnerFabian Wiessner als neuer Consultant bei der TRIVIT AG
Fabian begann seine Tätigkeit als Consultant am 09.01.2017 bei der TRIVIT AG.

Bis 2015 absolvierte er sein Studium an der Technischen Universität in München im Bereich Maschinenwesen mit den Schwerpunktmodulen Erneuerbare Energiesysteme und Numerische Simulation. Berufserfahrungen konnte er danach unter anderem bei SATEC ACEROMEX Del Ecuador S.A. erlangen. In seiner Freizeit interessiert sich Fabian für Fußball, Sprachreisen und Literatur.

Go to top